Zum Start von Abmahnpraxis

Unter der Domain Abmahnpraxis gab es bis 2011 ein großes Blog mit hunderten Artikeln, welche sich über Jahre mit dem Thema Abmahnungen befasst hatten.

Nach längerer Pause starten wir die Seite wieder. Denn selbst wenn es um die Abmahn-Szene etwas ruhiger geworden ist, heißt das nicht, dass nicht noch ständig berechtigte und unberechtigte Abmahnungen verschickt werden.

Wir selbst betreiben ein Forum für betrugsgeschädigte Menschen, für das wir seit der Aufsetzung in 2010 hunderte Abmahnungen erhalten haben. Wir wissen also, wovon wir schreiben und wir kennen die Tricks der Anwälte.

Dass der Berufsstand der Anwälte in den letzten Jahren bei uns und in der Gesellschaft massiv an Ansehen verloren hat, liegt vor Allem an der oft unseriösen Vorgehensweise einiger Anwälte. Diese ziehen so den gesamten Berufsstand in ein Imagetief, aus dem der Anwaltsberuf wohl kaum noch wieder aufsteigen kann.

Aber auch die Politik tut nachwievor viel zu wenig, um die Abmahnung (die es so auch nur in Deutschland gibt) in ihrem eigentlichen Sinn, der Eskalationsvermeidung bei Wettbewerbs-, Persönlichkeitsrechts-  und Urheberrechtsverstößen gesetzesseitig zu pflegen.

Dadurch kommt es durch Ausnutzung der veralteten und oft verschwommenen Gesetzeslage zu Ausnutzungserscheinungen und Unverhältnismäßigkeiten, die die Betroffenen in ihrem Gerechtigkeitsbewusstsein und in ihrer Rechtsauffassung Schaden zufügen.

Unsere Seite Abmahnpraxis wird einen Beitrag dazu leisten, dass Abgemahnte verstehen, was eine Abmahnung bedeutet und wie man richtig reagiert. Wir werden auch aktuelle Fälle aufnehmen und kommentieren.

Eine Rechtsberatung bieten wir nicht an.

Eine weitere WordPress-Seite